Fototechnik · 19. August 2018
Schwarze Kater sind keine Seltenheit, weiße Pudel übrigens auch nicht. Sie stellen also keinesfalls etwas Außergewöhnliches dar. Wenn aber das Katerherrchen ein Portrait von seinem Liebling macht, zeigt das Foto ein graues Fell. Genauso geht es dem Frauchen mit seiner weißen Pudeldame, auch die wird grau…

Fototechnik · 19. Juli 2018
Fehler zwingen uns zum Nachdenken und dazu, neue, bessere Lösungen zu finden. Somit gehören Fehler zum Alltag. Peinlich ist es dennoch, wenn zwei Tunnelröhren nicht zusammenfinden, bei einem Bauwerk auf das Treppenhaus oder auf die Toiletten vergessen wurde, oder sich nach dem Entfernen des Baugerüsts zeigt, dass Kirchtürme unterschiedlich aussehen. Auch bei der Entwicklung elektronischer Komponenten läuft nicht immer alles problemlos…

Zubehör · 14. Juni 2018
All- bzw. Rundum-Sicht oder ganz einfach "alles sehen", das verbirgt sich hinter dem Begriff Panorama. Im Grunde genommen erfassen unsere Augen ja bereits einen recht weiten Winkel, ca. 170° horizontal. Der Schönheitsfehler ist, dass wir davon nur ca. 5-6% scharf und daher das meiste unscharf sehen. Wir müssen eine weitläufige Landschaft gewissermaßen scannen. Umso verständlicher ist es daher, dass wir uns nach…

Bild-Bearbeitung · 22. Mai 2018
Nachbessern, ausbessern, verbessern, optimieren. Auf den Punkt gebracht, setzt man die vielen Varianten der Retusche dazu ein Foto "besser zu machen". Bereits unmittelbar nach der Erfindung der Fotografie wurden an den damals recht großen Glasnegativen Verbesserungen vorgenommen. Waren es anfangs ein paar Flecken, die entfernt wurden, so griffen die Pioniere der Fotografie schon bald intensiver in ihre Aufnahmen ein…

Fototechnik · 08. April 2018
Wie frustrierend ist es doch, wenn man sich ein tolles Makro-Objektiv gekauft hat um endlich Kleines ganz groß herauszubringen und dann feststellen muss, dass die Bilder recht abstrakt und so gar nicht realistisch ausfallen. Was unseren "Idealvorstellungen" entgegen wirkt, ist der Schärfenbereich und der sinkt im Nahbereich ganz enorm. Ein wenig hilft das Abblenden, doch nur ein ganz klein wenig. Je nachdem, wie nahe wir an das Objekt heranrücken…

Kamera · 23. März 2018
Unser Bedürfnis, den Alltag zu dokumentieren, reicht viele tausende Jahre zurück. An den Wänden entlegenen Höhlen stoßen Forscher immer wieder auf neue, weit zurückreichende Beispiele dafür. Mit der Erfindung der Fotografie wurde das Dokumentieren endlich einfacher. Anfänglich überwiegend für Profis, doch nach und nach auf für die breite Masse. Rund sechzehn Jahrzehnte beherrschte die Chemie die Fotografie. Zwischen Aufnahme und der Möglichkeit ein Bild zu betrachten lag eine mehr oder weniger…

Gedanken · 14. Februar 2018
Tag für Tag habe ich Blickkontakt mit meiner Urgroßmutter und dass, obwohl sie mehr als siebzig Jahre vor meiner Geburt verstarb. Da nur wenige Menschen das Glück haben, Maler unter Ihren Vorfahren zu haben, sind Ölbilder von Ahnen eher eine Seltenheit. Zum Glück wurde vor fast 180 Jahren die Fotografie erfunden. Fotos sind daher schon eher verfügbar. Mein Appell, wir haben tolle Kameras und somit…

Zubehör · 26. Januar 2018
Klein, sehr klein und manchmal sogar winzig, hin und wieder aber dennoch oho, sind eingebaute Blitze. 3 mm Durchmesser misst die Fläche der Leuchtdioden in Smartphones, etwa 1 cm² beträgt die Leuchtfläche bei etlichen Kompaktkameras und auf 2,5-3 cm² bringen es die Blitze in Spiegelreflexkameras. Extrem hartes Licht produzieren diese Winzlingen. Die Leistung, sie liegt so im Bereich zwischen Leitzahl 5 und etwa 15. Das klingt nicht gerade berauschend, dafür ist so ein kleiner Blitz aber…

Fototechnik · 17. Dezember 2017
Wenn sich das Tageslicht in den Wintermonaten rar macht, haben wir endlich genügend Zeit stimmungsvolle Aufnahmen im Licht von Kerzen, LEDs und vereinzelt noch Glühlampen zu machen. Am Heiligen Abend im Kreise der Familie, bei einem stimmungsvollen Adventsmarkt oder vielleicht zu Silvester. Alles Gelegenheiten, bei denen ein Stativ eher hinderlich ist. Sobald wir aber darauf verzichten, also Bilder freihändig einfangen wollen…

Bild-Bearbeitung · 19. November 2017
Immer deutlicher ist zu erkennen, dass die Fotografie des 21.Jh. auf zwei Beinen steht. Dem der Aufnahme und dem der Bearbeitung. Auf den ersten Blick könnte man denken, dass Bearbeitungen die in der analogen Zeit eher selten durchgeführt wurden, nun unumgänglich wären. Nein, ganz im Gegenteil, die digitalen Ergebnisse, übersteigen längst die ihrer Vorfahren. Im Gegensatz zum Retuschieren, das jahrelange Ausbildung erforderte…

Mehr anzeigen